e.coSport

Energetisches Coaching von Sportstätten

Aktuelle Bauschildübergaben

Der SV Esperke spart Energie mit dem Projekt e.coSport

Zum Start der Sanierungsmaßnahmen im Rahmen des Projekts e.coSport – Energetische Sportstättensanierung und Umweltberatung, überreicht am 19.07.2017 Belinda Schenkling, Beraterin des Umweltzentrum Hannover,  dem 1.Vorsitzenden des SV Esperke, Erich Skawran, das e.coSport Bauschild.

Der SV Esperke engagiert sich für den Klimaschutz und beteiligt sich dafür am e.coSport Programm der Stadt und Region Hannover.

Seit 2014 wird der Verein vom Umweltzentrum Hannover beraten. Von der Datenaufnahme des Ist-Zustands des Gebäudes bis zur Beendung der Baumaßnahmen und der Abschlussveranstaltung wird der Verein von seinen e.coSport-Beratern begleitet.

Der Verein dämmt die obere Geschossdecke und erneuert seinen Heizkessel im Vereinsheim, sowie die Warmwasserbereitung im Umkleide- und Duschbereich. Der Energieträger wird gewechselt; ein Gas-Brennwertkessel wird eingebaut, zur Versorgung eines neuen Pufferspeichers, die alten Nachtspeicheröfen werden gegen Warmwasserheizkörper ausgetauscht und die Heizungsanlage wird durch einen hydraulischen Abgleich sowie voreinstellbare Thermostatventile und durch Dämmung der Rohrleitung optimiert.

„Wir freuen uns, dass unser Verein durch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Team des Projekts e.coSport noch attraktiver, und zum Vorbild im Umwelt- und Klimaschutz wird“, sagt Erich Skawran.

Nach Umsetzung der Maßnahmen reduziert sich der Energiebedarf des Vereins um 26 % und jährlich können 4.500 kg CO² eingespart werden.

Investieren muss der Verein gute 38.000 Euro für die geplanten Maßnahmen. Zuschüsse für die energetische Sanierung erhält der Verein von der Region Hannover und dem Regionssportbund.

Der SV Ihme-Roloven spart Energie mit dem Projekt e.coSport

Zum Start der Sanierungsmaßnahmen im Rahmen des Projekts e.coSport – Energetische Sportstättensanierung und Umweltberatung, überreichte am 17.06.2016 Belinda Schenkling, Beraterin des Umweltzentrum Hannover, der 1. Vorsitzenden des SV Ihme-Roloven, Bärbel Uffelmann-Haase, das e.coSport Bauschild.

Der SV Ihme-Roloven engagiert sich für den Klimaschutz und beteiligt sich dafür am e.coSport Programm der Stadt und Region Hannover.

Seit 2015 wird der Verein vom Umweltzentrum Hannover beraten. Von der Datenaufnahme des Ist-Zustands des Gebäudes bis zur Beendung der Baumaßnahmen und der Abschlussveranstaltung wird der Verein von seinen e.coSport-Beratern begleitet.

Der Verein dämmte das Dach und die Außenwand des Gebäudes und den Fußboden im Sportbereich. Die Erneuerung des Heizkessels und der Warmwasserbereitung wurden inklusive einer Optimierung der Heizungsanlage vorgenommen: Ein Gas-Brennwertkessel und neue indirekt beheizte Warmwasserspeicher wurden eingebaut sowie ein hydraulischen Abgleich und voreinstellbare Thermostatventile. Auch durch die Dämmung der Rohrleitungen können Einsparungen sichtbar werden. Außerdem wurden für die Duschräume neue Armaturen und ein neues Abluftgerät eingebaut.

Nach Umsetzung der Maßnahmen reduziert sich der Energiebedarf des Vereins um 65 % und jährlich können 7.129 kg CO² eingespart werden.

Investieren muss der Verein rund 160.000 Euro für die geplanten Maßnahmen. Zuschüsse für die energetische Sanierung erhält der Verein von der Region Hannover und dem Regionssportbund.

Stand: 24.07.2017